Baustein 2: Steuerungstechnik Pneumatik

Führungskräfte

An- und ungelernte Mitarbeiter.

Allgemeines technisches Verständnis.


Pneumatik Grundlagen

  • Pneumatische Steuerungen in der Automatisierung
  • Die wichtigsten Komponenten einer pneumatischen Steuerung
  • Merkmale einfachwirkender Zylinder
  • Merkmale doppeltwirkender Zylinder
  • Geschwindigkeits-Regulierventile
  • Geschwindigkeitsregulierung einfachwirkender Zylinder
  • Geschwindigkeitsregulierung doppeltwirkender Zylinder
  • Geschwindigkeitserhöhung bei doppeltwirkenden Zylindern
  • Ventil-Symbole: Funktionen und Anschlussbezeichnungen
  • Schaltplan-Aufbau
  • Grundschaltungen einfachwirkender Zylinder


Pneumatik Aufbaustufe

  • Grundschaltungen doppeltwirkender Zylinder: Direkte/indirekte Ansteuerung doppeltwirkender Zylinder
  • UND / ODER-Ventile:
    UND / ODER-Funktion mit Funktionstabelle,
    UND / ODER Ventile - Grundschaltungen, Doppeltwirkender Zylinder mit UND / ODER Kombination
  • Weg-Schritt-Diagramm:
    Einführung / Logische Verknüpfungen
  • Anwendungsbeispiele mitWeg-Schritt-Diagramm: Aufgabenbeschreibung und Funktionsablauf/ Weg-Schritt-Diagramm und Elementeliste
  • Druckabhängige Steuerung
  • Zeitabhängige Steuerung
  • Schaltplan-Beispiele

Elektropneumatik

  • Arbeitselemente
  • Ventile
  • Bildzeichen
  • Einsatzgebiete
  • Bauteile der Elektrotechnik
  • Sensoren
  • Schutzmaßnahmen
  • Betriebsarten
  • Not-Aus-Verhalten
  • Verknüpfungssteuerungen
  • Folgeschaltungen
  • Schaltungen mit Zeitverhalten
  • Ablaufsteuerungen
  • Stromverlauf- und Pneumatikplan

Theoretischer Unterricht mit einer Pneumatik-Simulationssoftware.
Praktische Übungen an Pneumatik-Lehr- u. Übungsaggregaten


Lehrgangsinformationen

Dauer: 8 Tage (64 U-Std.)
Referent: Technischer Ausbildungsmeister der TA

weitere Informationen:

Gebühr (abzügl. Erstattungsbetrag der Arbeitsagentur)

Kurs-Nr.T 2.11
Termin nach Vereinbarung



Angebot

Nutzen Sie unseren Kurs-Konfigurator um ein unverbindliches Angebot zu erstellen.