Elektromodul 4: Grundlagen der Schaltungstechnik

Elektrotechnik/ Elektromobilität

Für alle Interessierte mit elektrischen Grundlagenkenntnissen aus Industrie, Handwerk oder anderen Bereichen, die sich systematisch weitere elektrotechnische Grundkenntnisse auf dem Gebiet der Schaltungstechnik aneignen wollen und Vorkenntnisse entsprechend den Kursen ‚Elektromodul 1: Grundlagen der Gleichstromtechnik‘, ‚Elektromodul 2: Grundlagen der Wechselstromtechnik‘ und ‚Elektromodul 3: Grundlagen der Halbleitertechnik‘ besitzen.

Komplexe elektronische Schaltungen bestehen in der Regel aus einer Kombination einfacher Grundschaltungen. Diese Grundschaltungen nutzen die elementaren Eigenschaften der verwendeten elektronischen Bauteile und bringen diese dadurch auf eine höhere Funktionsebene. Daher ist das Verständnis der einfachen Grundschaltungen Voraussetzung für das weitere Verstehen. In modernen integrierten Schaltkreisen finden Sie eine Vielzahl solcher Grundschaltungen zusammengefügt.

+ Transistor-Grundschaltungen, Multivibratoren
+ Verstärkerschaltungen und Operationsverstärker
+ Impuls- und Sägezahnspannung
+ Sinusgeneratoren
+ Beispiele integrierter Schaltkreise


Lehrgangsinformationen

Dauer: 2 Tage
Referent: Wolfgang Hügel, Dipl.-Ing.

weitere Informationen:

Dieser Kurs kann auch ‚inhouse‘ in Ihrem Unternehmen angeboten werden. Lassen Sie sich unverbindlich ein Angebot erstellen. Bei den Inhousekursen können die Kursinhalte speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden (Inhalte, Dauer…). Das notwendige Equipment bringen wir mit.

Voraussetzungen:
Elektrotechnik-Vorkenntnisse entsprechend den Kursen ‚ Elektromodul 1: Grundlagen der Gleichstromtechnik‘ und ‚Elektromodul 2: Grundlagen der Wechselstromtechnik‘ und ‚Elektromodul 3: Grundlagen der Halbleitertechnik‘



Angebot

Nutzen Sie unseren Kurs-Konfigurator um ein unverbindliches Angebot zu erstellen.