AlphaInvest

Mehrwertanalyse von Investitionen in Dienstleistungsmaßnahmen der Arbeitsorientierten Grundbildung

Dass Bildung vordergründig positive Ergebnisse erzielt, ist unumstritten. Bildung zeigt zudem Wirkungen und Erträge, die über die individuelle Entwicklung von Kompetenzen sowie die Erhöhung des Bildungsstands der Bevölkerung hinausgehen (vgl. Autorengruppe Bildungsberichterstattung 2018, 191). Welche Wirkungen und welchen Mehrwert Maßnahmen der Arbeitsorientierten Grundbildung (AoG) generieren, die primär auf einer strukturellen Ebene angesiedelt sind (wie bspw. Dienstleistungsmaßnahmen), wurde bisher kaum in den Blick genommen.

Das Gesamtziel des Projekts besteht daher in der Erforschung des Mehrwerts von Investitionen in Dienstleistungsmaßnahmen der AoG. Dabei werden folgende Teilziele verfolgt:

  1. Ermittlung des Mehrwerts von Investitionen in Dienstleistungsmaßnahmen der AoG für Individuen, Unternehmen und die Gesellschaft,
  2. Ermittlung der Sozialrendite von Dienstleistungsmaßnahmen der AoG sowie
  3. Ableitung von Handlungsempfehlungen für Akteure der AoG.

 

Den Rahmen für das Vorhaben bildet der Social-Return-on-Investment (SROI)-Ansatz (vgl. z.B. Then et al. 2017). Mit diesem Ansatz ist es möglich, systematisch und unter Einbeziehung anerkannter Verfahren der empirischen Bildungsforschung die Wirkung sozialer Interventionen sichtbar zu machen.  


Um das Vorhabenziel zu erreichen werden ca. 60 Lernende, ca. 10 Lehrende sowie ca. 30 UnternehmensvertreterInnen qualitativ und quantitativ befragt. Kooperiert wird mit zwei Partnern: Der Technischen Akademie Schwäbisch Gmünd und dem Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V. Beratend ist die Lernende Region – Netzwerk Köln e.V.  im Rahmen einer Absichtserklärung eingebunden. Zudem wird das Vorgehen laufend in Zusammenarbeit zwischen Personen aus Wissenschaft und Praxis abgestimmt und kommunikativ validiert.

 

Durch die Generierung einer sehr umfassenden Datenbasis können Rückschlüsse nicht nur für die beteiligten Kooperationspartner, sondern auch für weitere Dienstleistungsmaßnahmen der AoG gezogen werden.


Es ist davon auszugehen, dass durch die Untersuchung wertvolle Erkenntnisse für Akteure in der AoG und in der Politik geliefert werden können, die eine solide Entscheidungsgrundlage in der AoG bilden, Hinweise auf Gelingensbedingungen für die Konzeptionen von Programmen sowie Projekten für die AoG liefern und insgesamt einen Beitrag für die Literalitätssteigerung der Gesellschaft leisten.


Projektlaufzeit: 01.04.2021 bis 31.03.2024

Projektträger: BIBB

Gefördert mit Mitteln des BMBF

Projektmitglieder

Pädagogische Hochschule Weingarten:


Technische Akademie für berufliche Bildung Schwäbisch Gmünd e.V.:


Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V.: